Bild von vegasita auf Pixabay

Radverkehrskonzept

Innerstädtisches Radwegekonzept Marktredwitz

                                                  Danke an alle die mitgemacht haben!

Wer in Marktredwitz und seinen Ortsteilen mit dem Rad unterwegs ist, kann sich an vielen Stellen über gut ausgebaute Radwege freuen. Das ist der Stadt ein großes Anliegen. Der nächste Schritt ist ein innerstädtisches Radwegekonzept, um die vorhandene Infrastruktur miteinander zu verbinden und Lücken zu schließen. 

Leider ist die Online-Umfrage dazu schon zu Ende! In nächster Zeit wird die Umfrage ausgewertet.

Mit Hilfe Ihrer Angaben zu den Problemen, Ihren Gedanken und Hinweisen zu den Radwegen und der angrenzenden Infrastruktur (Straßen, Gehwege) soll Radfahren für alle in MAK besser werden.

 

Bei Rückfragen können Sie sich an Herrn Stefan Kirsch oder Herrn Christopher Thieser wenden.

Radinfrastruktur im Stadtgebiet Marktredwitz

In und um die Stadt sind schon einige Maßnahmen für den Radverkehr durchgeführt werden. Hierzu eine kleine Auswahl:

Mehr zum Thema nachhaltige Mobilität gibt es auf unserer K.U.E.S.S.E.-Liste

Radverkehrskonzept des Landkreis Wunsiedel

Der Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge hat auf Basis seines Klimaschutzkonzepts im Sommer 2016 ein Radverkehrskonzept beschlossen, das auf die Verbesserung des Netzes insbesondere für den alltagsorientierten Radverkehr abzielt. Es sollen die Siedlungsschwerpunkte verbunden und Infrastrukturen der Grundversorgung und des täglichen Lebens sowie Bahnhaltestellen eingebunden werden.  

Das Radverkehrskonzept, seine Ziele und weitere Informationen finden Sie auf der Seite der Entwicklungsagentur Fichtelgebirge.

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.


Die Maßnahmen werden gefördert durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit mit Zuwendungen aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative.