OWK

Elektrifizierung - Schiene

**********************************************************************************
                                                        AKTUELLES
**********************************************************************************
                                                    Bekanntmachung

über die Durchführung einer Online-Konsultation im Rahmen der Unterrichtung über den Untersuchungsrahmen für eine Umweltverträglichkeitsprüfung für das Bauvorhaben

                                    „Ausbau der Eisenbahnstrecke von
             Hof über Marktredwitz und Regensburg nach Obertraubling,
                                                 Bauabschnitte 23/24“
                                                           
LINK zur Online-Konsultation (12.09.-13.10.22)
Scoping-Verfahren

**********************************************************************************

**********************************************************************************

                             AUF DEN SPUREN VON FLORA UND FAUNA
         KARTIERUNGSARBEITEN AN DER STRECKE HOF - MARKTREDWITZ
                                                           
                                             NÄHERE INFORMATIONEN

**********************************************************************************

Franken-Sachsen-Magistrale / Ostkorridor
 

Spricht man von "Elektrifizierung", ist damit die Voraussetzung des "dieselfreien" Zugverkehrs gemeint. Dieser umweltschonende und wirtschaftlichere Zugverkehr ist bereits in weiten Teilen des Landes Stand der Technik, nur auf der "Dieselinsel" Oberfranken verrichten noch ausschließlich herkömmliche Dieselloks ihre Arbeit. Diese sollen aber nun endgültig auf das Abstellgleis verbannt werden. Die Bundesregierung hat grünes Licht für die Elektrifizierung in Oberfranken gegeben, indem sie die Strecke Hof-Marktredwitz-Nürnberg im Bundesverkehrswegeplan 2030 unter dem Status "vordringlicher Bedarf" eingestuft hat. Somit hat das Eisenbahn-Bundesamt die DB AG mit der Umsetzung beauftragt.

Im Zuge des Genehmigungsverfahrens treten natürlich auch Bedenken, Ängste und Widerstände auf, die in Öffentlichkeitsbeteiligungen vorgebracht werden können und sollen.

 

Detailierte Übersichten, Daten, Zahlen und Zeithorizonte sämtlicher Projekte der DB Netz, finden sie unter folgendem Link:

Projektüberblick DB Netz AG

 

Im Zuge der Elektrifizierung ergeben sich auch erhebliche Veränderungen im Stadtgebiet von Marktredwitz. Das können einfache Veränderungen wie z.B. Berührungsschutz an Bauwerken, aber auch gravierendere Maßnahmen wie 2 bis 5 Meter hohe Lärmschutzwände parallel zu den Gleisen oder die Anpassungen bzw. der Neubau von Brücken sein. Das mit Abstand größte Projekt im Stadtgebiet wird aber die Umgestaltung des Bahnhofsgeländes werden. Neben den komplett neu gestalteten, barrierefreien Bahnsteigen und der Fußgängerunterführung, wird die Gleisstruktur völlig überarbeitet, sodass nach Fertigstellung bis zu drei sog. Überholgleise mit einer Länge von jeweils 740 m ihren Platz bekommen. 

Visualisierung der Vorhaben

 

Laut Aussage der DB Netz sind derartige Großprojekte sehr zeitintensiv, sodass mit einer Umsetzung der geplanten Vorhaben, was zumindest das Stadtgebiet von Marktredwitz betrifft, nicht vor dem Jahr 2030 gerechnet wird.

 

Nächste Veranstaltungen:

Termine