Vollzug der Satzung für die öffentliche Entwässerungseinrichtung des Kommunalunternehmens Marktredwitz

Vollzug der Satzung für die öffentliche Entwässerungseinrichtung des Kommunalunternehmens Marktredwitz – Anstalt des öffentlichen Rechts der Stadt Marktredwitz – Entwässerungssatzung (EWS);

Unzulässige Entsorgung von Stoffen in der öffentlichen Entwässerungsanlage

 

Das Kommunalunternehmen Marktredwitz – Anstalt des öffentlichen Rechts der Stadt Marktredwitz – (KUM) betreibt zur Abwasserbeseitigung eine öffentliche Entwässerungseinrichtung.

 

Grundsätzlich darf in die Schutzwasserkanäle des KUM auch nur Schmutzwasser eingeleitet werden (§ 14 Abs. 1 EWS).

 

In letzter Zeit wurden jedoch bei verschiedenen Überprüfungen des Schmutzwasserkanals durch den Kanaltrupp des KUM festgestellt, dass unzulässige Stoffe oder Stoffmengen, die über die üblichen Haushaltsmengen hinausgehen, eingeleitet worden sind (z. B. Feuchttücher).

 

Die Einleitung unzulässiger Stoffe oder Mengen beeinträchtigt den Abfluss des Schmutzwassers und führt zu Verstopfungen im Kanal und im Pumpwerk, die aufwändig beseitigt werden müssen.

 

Wir appellieren daher an alle Einwohnerinnen und Einwohner, dafür Sorge zu tragen, dass in die Schmutzwasserkanäle keine Stoffe und Mengen eingeleitet werden, die durch die Entwässerungssatzung § 15 Abs. 1 und 2 begrenzt oder verboten sind.

 

Ein Auszug aus der Entwässerungssatzung (§ 14, § 15) finden Sie hier zum Download.

 

Für zusätzliche Fragen und Informationen steht Ihnen das Kommunalunternehmen Marktredwitz unter Telefon 09231/50519-0 oder Mail kum@marktredwitz.degerne zur Verfügung.

 

Marktredwitz, 03.08.2018

KOMMUNALUNTERNEHMEN  MARKTREDWITZ
 
gez. Steinbrecher, Vorstand                  gez. Hoch, Vorstand