Förderratgeber

 

Förderratgeber   

Informationsdienst BINE – für private Bauherren

Der kostenfreie Informationsdienst BINE bietet für private Bauherren auf seiner Seite einen online Wegweiser durch die Vielzahl der aktuellen Förderprogramme in Deutschland. 
 
Geben Sie Ihre Postleitzahl sowie die Art des Vorhabens ein und Sie erhalten eine Liste aller für Ihr Projekt geeigneter Fördermaßnahmen von Bund, Land und Kommune.
 
Weitere Informationen finden Sie hier…

 

CO2-online

Der vom Bundesministerium geförderte Ratgeber bietet Unterstützung bei der Auswahl des missionsärmsten Heizsystems im Alt- oder Neubau und gibt Tipps zu Finanzierungshilfen für Bauvorhaben.
 
Auch ob sich eine Photovoltaik- oder Solarthermieanlage für Ihr Haus rentiert erfahren Sie hier. 
 
Weitere Informationen finden Sie hier…
   

Förderkompass Energie

Die Arbeitsgemeinschaft der Bayerischen Energieagenturen stellt in Ihrem Förderkompass die wichtigsten Instrumente vor, mit denen die Öffentliche Hand Energiesparen beim Bauen und Sanieren sowie die Nutzung regenerativer Energie unterstützt.

  

Förderungen der KfW

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) bietet das umfangreichste Förderprogramm. Mit zinsgünstigen Krediten können private Haus- und Wohnungseigentümer bei allen Sanierungsmaßnahmen, die das Haus zum KfW-Effizienzhaus machen, gefördert werden. Auch Einzelmaßnahmen (Wärmedämmung, Modernisierung der Anlagentechnik) oder die Kombination aus Einzelmaßnahmen sind förderfähig.
      
Die Förderungen werden in Form von zinsgünstigen Darlehen, Tilgungszuschüssen oder als direkte Zuschüsse gewährt. Eine Antragstellung kann über alle Sparkassen und Banken erfolgen. 
 
Der Förderratgeber der KfW leitet sie zu den passenden Fördermöglichkeiten. 
     

BAFA - Förderprogramme

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert Maßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien. Zuschüsse gibt es beispielsweise für die Einrichtung einer Solarkollektorenanlage oder die Installation von umweltschonenden Heizungssystemen.
 
Einen Zusatzbonus gibt es für den Austausch ineffizienter Altanlagen. 
 
Außerdem werden auch Energiesparberatungen von Haus- und Wohnungseigentümern (Vor-Ort-Beratungen) durch die BAFA finanziell unterstützt.
        
Weitere Informationen finden Sie hier…
   

Die Förderdatenbank des Bundes

Die Förderdatenbank des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie gibt einen umfassenden und aktuellen Überblick über die Förderprogramme des Bundes, der Länder und der Europäischen Union.
 
Weitere Informationen finden Sie hier…
 
_________________________________________________________________________

Aktuelle Förderaufrufe

_________________________________________________________________________

Wettbewerb: Sanierungshelden gesucht

 

Sanierungshelden%20DENA
 
Sie haben beim Dachausbau einen alten Schatz (wieder-) gefunden? Seit der Sanierung ständig Gäste, die sich selbst einladen? Oder trifft sich die örtliche Krabbelgruppe dank Fußbodenheizung am liebsten bei Ihnen?

 

Dann machen Sie mit beim Wettbewerb Sanierungshelden und erzählen Sie uns Ihre Geschichte. Teilnehmen können alle Ein- und Zweifamilienhausbesitzer, die ihr Haus komplett oder teilweise energieeffizient saniert haben.

Teilnahmeschluss: 29. Februar 2016

 

Auf die Gewinner warten Preisgelder in Höhe von insgesamt 20.000 Euro.

 

Anmeldungen und weitere Informationen unter www.sanierungshelden.de  

 

 



 

Hauseigentümer gesucht!

Ihr Heizkessel ist alt?
Sie würden gerne mit Sonne heizen? Dann lassen Sie sich die Chance auf
Technik im Gesamtwert von 60.000
Euro nicht entgehen!


 

Bis 31. Januar 2016 werden fünf Haushalte gesucht, die eine Solarthermieanlage nachrüsten wollen oder den Tausch ihres alten Heizkessels gegen ein neues Brennwertgerät mit Solarthermie planen.
 
co2online stellt dafür gemeinsam mit Partnern Technik im Gesamtwert von rund 60.000 Euro zur Verfügung.
 
Nähere Informationen finden Sie hier: 


 


 

Das 10.000-Häuser-Programm

   

Zuschüsse für die Sanierung von Ein- und Zwei-Familienhäusern
 

10.000%20H%E4user-Programm   
   


 

Die beste und wirtschaftlichste Energie ist die, die nicht verbraucht wird.

 

Ganz nach diesem Motto bietet das Bayerische Förderprogramm Eigentümern eine Förderung von bis zu 18.000 €, wenn sie ihr Haus mit Energiespeichern ausrüsten oder eine energiesparende Heizung einbauen.
Das Programm soll insgesamt vier Jahre - also bis 2018 - laufen und hat ein Gesamtbudget von 90 Millionen Euro.

      

Das Programm unterstützt einerseits private Bauherren und Gebäudeeigentümer, die in zukunftsfähige Gebäude investieren wollen und damit das Energiesystem der Zukunft umsetzen. Andererseits richtet es sich an diejenigen, die ihre alte, ineffiziente Heizungsanlage vorzeitig austauschen und damit sowohl ihren Beitrag zum Klimaschutz leisten als auch Heizkosten einsparen wollen.

      

Nähere Informationen finden Sie hier

  
   

Achtung!


 

Programmteil Heizungstausch

 

Neue Anträge können erst wieder ab 01.02.2016 gestellt werden. In 2016 wird der Austausch von Anlagen der Baujahre 1987–1991 gefördert. Es gilt dann eine Umsetzungsfrist von 6 Monaten.