Abrechnungen der Wasser- und Abwassergebühren

Ende Januar / Anfang Februar ist es wieder soweit: Die Abrechnungen der Wasser- und Abwassergebühren werden an die Hauseigentümer verschickt.

 

Nachdem zum 30.03., 30.06. und 30.09.2017 bereits Abschlagszahlungen zu leisten waren, beinhaltet diese Jahresabrechnung quasi die vierte Abschlagszahlung, erhöht oder vermindert um den Betrag der tatsächlichen Verbrauchsgebührenberechnung für den Zeitraum vom 01.01.2017 bis 31.12.2017. Die Basis dafür sind die Wasserzählerstände, die uns über die Selbstablesung zwischen dem 15.12.2017 und 02.01.2018 per Interneteingabe, Ablesekarte oder QR-Code mitgeteilt wurden. Nicht gemeldete Zählerstände können leider nur geschätzt werden. Entsprechende Abweichungen werden spätestens mit der turnusmäßigen Auswechslung der Messkapsel alle 6 Jahre wegen Ablauf der Eichfrist ausgeglichen.

 

Die Abrechnung gliedert sich in drei Teilbereiche (meist auch drei Seiten) auf:

 

Die erste Seite beinhaltet eine Abrechnungsübersicht, die zunächst einmal die Beträge für das jeweilige Objekt aufsummiert und an deren Ende der Betrag der Nachforderung oder Rückzahlung zu entnehmen ist. Im Block darunter stehen noch einmal diese Summe mit einem Fälligkeitsdatum sowie die Termine und Beträge für die drei, im Jahr 2018 zu leistenden Abschlagszahlungen zum 30.03., 30.06. und 30.09.2018. Die Höhe der Abschlagszahlungen berechnet sich auf Grund des Verbrauchs 2017. Bei Vorliegen eines Mandates erfolgt die Abbuchung automatisch zu den jeweiligen Terminen. Es empfiehlt sich die abgedruckte Kontoverbindung nochmals zu überprüfen und für entsprechende Kontendeckung zu sorgen. Für alle Selbstzahler wird der Betrag jeweils zu den angegebenen Zeitpunkten fällig. Es ergeht keine gesonderte Rechnungsstellung!

 

Der zweite Block (Seite 2) ist der rechtlich selbständige Bescheid über den Abrechnungsbereich Wasser der Stadt Marktredwitz -Stadtwerke-. Hier ist für das entsprechende Objekt die Zählernummer angegeben sowie der Vorjahresverbrauch zur Information. Die Gebühr setzt sich zusammen aus der Grundgebühr in Abhängigkeit von der Zählergröße sowie der verbrauchten Menge an Trinkwasser aus dem Zählerstand Neu (zum Jahresende 2017) und dem Zählerstand Alt (zu Jahresbeginn 2017). Der Kubikmeter Wasser kostet derzeit 1,68 EUR zzgl. 7% MwSt (zusammen 1,80 EUR). Grundlage dieser Berechnungen ist die Beitrags- und Gebührensatzung zur Wasserabgabesatzung der Stadt Marktredwitz. Diese ist u.a. im Download-Bereich des Internet-Auftritts der Stadt unter Stadtrecht einzusehen.

 

Der dritte große Abschnitt (Seite 3) ist der ebenfalls rechtlich selbstständige Bescheid über die Abwassergebühren, die von den Stadtwerken für das Kommunalunternehmen Marktredwitz (KUM) zusammen mit dem Wasserbescheid eingezogen werden. Der Abrechnungsbereich Kanal setzt sich aus einer Grundgebühr (ebenfalls abhängig von der Dauerdurchflussmenge des Wasserzählers) sowie einer Schmutzwassergebühr in Höhe von derzeit 2,39 EUR pro Kubikmeter verbrauchten Frischwassers zusammen, auf die keine Steuern anfallen. Der weitere Abwasserbereich umfasst das Niederschlagswasser, für das eine Gebühr von derzeit 0,36 EUR pro Quadratmeter voll versiegelte Fläche, deren Niederschlagswasser in die Kanalisation abgeleitet wird, erhoben wird. Für nur teilweise versiegelte Flächen gibt es entsprechend niedrigere Faktoren, die getrennt aufgelistet werden. Im Allgemeinen gilt die Beitrags- und Gebührensatzung zur Entwässerungssatzung des Kommunalunternehmens Marktredwitz, die ebenfalls unter www.marktredwitz.de zu finden ist.

 

Für Fragen zur Abrechnung der Wasser- und Abwassergebühren stehen die Stadtwerke und das Kommunalunternehmen gerne unter den in den jeweiligen Bescheiden angegebenen Erreichbarkeiten zur Verfügung!